Alltag und Allnacht

Einklappen
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Von Roccasecca nach Fossanova

    Von Roccasecca nach Fossanova

    Löst sich ein Apfel von seinem Ast, dann fällt er nach unten. Das ist ein unbestreitbares Naturgesetz. Weder war die Frucht hängend am Ast wirklich in der Schwebe, noch ist sie es am Boden liegend. Die Frucht kann auch nicht fliegen, sie kann höchstens fallen. Auch das ist ein unbestreitbares Naturgesetz. Der Mensch dagegen kann etwas wollen, was...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Achsenbruch der Guten

    Achsenbruch der Guten

    Diesen folgenden Traum muß ich herausgreifen aus den vielen anderen, weil er inmitten eine solch bedeutende Wende nimmt und weil durch ihn die Grundlage des Guten, der Guten ansatzweise dargelegt werden kann. Es gehört zu meiner Selbstauffassung, daß ich nicht ohne Abgründe bin.

    Der Traum Heidenangst (1):

    In einer großen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Die mit den Handtaschen

    An die christliche Gemeinde dieser Stadt! An interessierte Heiden.

    Ob BRD, VSA, SWA oder AU (1), weltweit stehen Christen in der Abendmesse als lange Reihe vor dem geweihten Priester, der uns wie Jesus seinen Leib reicht. Es ist kein weiter Weg, nur von der Kirchenbank, der Kniebank die wenigen Meter bis zur Kommunionbank vor dem Altar....
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Geliebter Heide

    Geliebter Heide

    Geliebter Heide,

    wie oft haben wir in den vielen Jahren miteinander geredet, diskutiert und gestritten? Zwei Heiden in ihrem Element. Das Wissen des Einen unterlag oder siegte über das Wissen des Anderen. Das freie Denken in der Welt ist grenzenlos, sozusagen der Vorreiter der materiell gewordenen Globalisierung. Bevor an dieser Stelle...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Zwischen Tag und Nacht

    Zwischen Tag und Nacht

    Der Tag ist erwacht. Am Sonntagvormittag bei Bäckerei Schnitte, mit Kippe und Cremekaffee sitze ich draußen am Caféhaustisch. Die Markise über mir quittiert dem Dauerregen wehrhafte Prasselgeräusche. Hier sitzen, mal an der Kaffeetasse nippen, entfernten Grußnachbarn zunicken, mehr passiert hier an üblichen Tagen nicht.

    Jetzt ist...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Tunnel anti Porta

    Tunnel anti Porta

    Es gibt ein Problem. Ich habe ein Problem. Ein Weib (1) darf Probleme haben, schon kommen zehn Männer und geben Antworten oder krempeln sich die Ärmel hoch um die lose Schraube wieder festzudrehen. Als Mann darf man kein Problem haben. Selbst daran schuld, zu stürmisch, zu unüberlegt, Lächeln in der Häme, welcher Mann kennt das nicht. Es gibt...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Ihre Assoziation? Brennende Kerze!

    Bei einem Treffen von Mitarbeitern und Ehrenamtlichen saßen wir im offenen Rund des Kirchenschiffs neben der Orgel und blickten auf das in der Mitte aufgestellte Kerzenlicht. Fünf Männer, fünf Frauen und eine brennende Kerze. Der Kirchenraum selbst war dämmrig beleuchtet, sodaß ein kleines Kerzenlicht weit über sich hinausstrahlen konnte. Es...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Entfernter Kreuzblick

    Entfernter Kreuzblick

    Eine Kleinigkeit offenbart seine Merkwürdigkeit. Was geschieht, wenn man ein großes Holzkreuz im Fenster abhängt? Verändert sich der Durchblick eines unverhangenen Fensters? Als ob es ohne Gardine wäre? Mein Holzkreuz hier nimmt die ganze Fensterfläche ein und ist an den Rändern mit Kaninchendraht am Fensterrahmen befestigt. Die anfängliche...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Mission oder Kerker?

    Mission oder Kerker?

    Frühmorgens beim Bäcker Schnitte, um halb sieben in nächtlicher Dunkelheit. Es ist kalt hier draußen auf dem Bürgersteig und der Stuhl ist unbequem. In mir herrscht Unfriede, nicht weil der Kaffee bei diesen Wintertemperaturen innerhalb von fünf Minuten kalt ist. In dieser nächsten Stunde wird die Sonne aufgehen und mit ihm erhoffe ich mir wieder...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Die Kirchgangblockade

    Die Kirchgangblockade

    Alle Jahre wieder zu Weihnachten drängt ein ganz bestimmtes Thema mit aller Macht in den Vordergrund. Jahr für Jahr gestaltet es sich in einem anderen Aussehen, es kommt in einem anderen Gewand daher und breitet sich mit riesengroßen Ellbogen in meiner irdischen Existenz aus. Dieses Jahr lüpft es sein Gewand an jener Stelle, worunter sich eine...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen
In dieser Kategorie gibt es keine Artikel.
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
Bitte melde dich in deinem Konto an, um deine abonnierte Beiträge zu lesen.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bislang.

Von kürzlich

Einklappen

  • Von Roccasecca nach Fossanova
    von May
    Löst sich ein Apfel von seinem Ast, dann fällt er nach unten. Das ist ein unbestreitbares Naturgesetz. Weder war die Frucht hängend am Ast wirklich in der Schwebe, noch ist sie es am Boden liegend. Die Frucht kann auch nicht fliegen, sie kann höchstens fallen. Auch das ist ein unbestreitbares Naturgesetz. Der Mensch dagegen kann etwas wollen, was...
    16.02.2020, 11:08
  • Zwischen Tag und Nacht
    von May
    Der Tag ist erwacht. Am Sonntagvormittag bei Bäckerei Schnitte, mit Kippe und Cremekaffee sitze ich draußen am Caféhaustisch. Die Markise über mir quittiert dem Dauerregen wehrhafte Prasselgeräusche. Hier sitzen, mal an der Kaffeetasse nippen, entfernten Grußnachbarn zunicken, mehr passiert hier an üblichen Tagen nicht.

    Jetzt ist...
    02.02.2020, 18:22
  • Tunnel anti Porta
    von May
    Es gibt ein Problem. Ich habe ein Problem. Ein Weib (1) darf Probleme haben, schon kommen zehn Männer und geben Antworten oder krempeln sich die Ärmel hoch um die lose Schraube wieder festzudrehen. Als Mann darf man kein Problem haben. Selbst daran schuld, zu stürmisch, zu unüberlegt, Lächeln in der Häme, welcher Mann kennt das nicht. Es gibt...
    10.02.2020, 12:29
  • Achsenbruch der Guten
    von May
    Diesen folgenden Traum muß ich herausgreifen aus den vielen anderen, weil er inmitten eine solch bedeutende Wende nimmt und weil durch ihn die Grundlage des Guten, der Guten ansatzweise dargelegt werden kann. Es gehört zu meiner Selbstauffassung, daß ich nicht ohne Abgründe bin.

    Der Traum Heidenangst (1):

    In einer großen...
    26.02.2020, 19:07
  • Die mit den Handtaschen
    von May
    An die christliche Gemeinde dieser Stadt! An interessierte Heiden.

    Ob BRD, VSA, SWA oder AU (1), weltweit stehen Christen in der Abendmesse als lange Reihe vor dem geweihten Priester, der uns wie Jesus seinen Leib reicht. Es ist kein weiter Weg, nur von der Kirchenbank, der Kniebank die wenigen Meter bis zur Kommunionbank vor dem Altar....
    04.03.2020, 15:48
  • Geliebter Heide
    von May
    Geliebter Heide,

    wie oft haben wir in den vielen Jahren miteinander geredet, diskutiert und gestritten? Zwei Heiden in ihrem Element. Das Wissen des Einen unterlag oder siegte über das Wissen des Anderen. Das freie Denken in der Welt ist grenzenlos, sozusagen der Vorreiter der materiell gewordenen Globalisierung. Bevor an dieser Stelle...
    09.03.2020, 14:59
Lädt...
X
Bitte beachten: Um unsere Netzseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir eKekse (en.: Cookies). Durch die weitere Nutzung
der Netzseiten stimmen Sie der Verwendung von eKeksen (en.: Cookies) zu. Weitere Informationen zu eKeksen (en.: Cookies) erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung ✖ Einverstanden